Trading in der Theorie und Praxis

Ich habe ein wenig das Gefühl, es gibt aktuell zwei Extreme von angehenden Tradern.

Auf der einen Seite haben wir die angehenden Trader, die sich blenden lassen von diesen überzogenen Anzeigen, die Du wahrscheinlich auch kennst. Ich bin seit 17 Jahren Trader und jedes Jahr wird immer schlimmer.

„Trader kauft eine Rolex“ - „Trader fährt im neuen Lamborghini“ - "Schau, wie toll und einfach das alles ist!“ usw...

Wahrscheinlich gehen Dir diese Videos genauso auf den Keks wie mir. Zusätzlich tut das auch der ganzen Branche nicht gut, denn es bringt unseren Beruf in ein falsches Licht.

Und diese Trader, die sich von diesen unrealistischen Bildern angezogen fühlen machen genau das, was Du definitiv nicht tun solltest:

Heute noch keine Ahnung vom Traden haben, morgen ein Konto kapitalisieren und übermorgen schon mit hohem Kapital anfangen zu handeln.

Genau diese Trader sorgen auch dafür, dass wir in der Branche teilweise recht katastrophale Zahlen haben.

Schaue Dir hier den Artikel als Video an oder lies unterhalb des Videos weiter..

Dieses Video stammt aus unserem kostenfreien Grundlagenkurs "Die Basis!". Hier kommst Du zum kompletten Kurs mit insgesamt 34 Videos.

Hast Du schon einmal von 90, 90, 90 gehört?

Das ist alles andere als schön, denn es bedeutet, dass 90 Prozent der Trader 90 Prozent ihres Kapitals in den ersten 90 Tagen nach Kontoeröffnung verlieren. Und dabei handelt es sich meist um die Trader, die sich durch solche Anzeigen angesprochen fühlen. Von daher: mach das bitte nicht!

Das ist das eine Extrem!

Das andere Extrem sind die angehenden Trader, die so tief in die Theorie eintauchen, dass sie das praktische Traden vollkommen aus den Augen verlieren. Diese Trader schauen sich so viele Vorträge an, Webinare, Seminare, die lesen - und ich übertreibe nicht - 10, 20, 30 Bücher. Ich habe sogar schon ein E-Mail bekommen „Tobias, ich habe jetzt 40 Bücher gelesen...“ Und all dieses theoretische Wissen wird gesammelt, ohne je auch nur einen Trade umgesetzt zu haben, also im Live Konto oder zumindest im Demo Konto.

Von daher ist hier meine grosse Bitte an Dich, dass Du einen gesunden Mittelweg findest zwischen Wissen in der Theorie und Anwendung in der Praxis. Und lass Dich bitte nicht schockieren von diesen 90 Prozent der Trader, denn Du bist bereits einen Schritt weiter: Du beschäftigst Dich ja allein schon mit diesem Artikel!

Geld verdient werden kann nur in der Praxis

Die schönste Statistik in einer Excel-Tabelle auf dem Papier bringt Dir rein gar nichts, wenn Du sie nicht in Deinem Konto umsetzen kannst. Und gerade im CFD-Bereich hast Du so gute Möglichkeiten, Dir das in der Praxis Schritt für Schritt anzueignen. Demokonten stehen Dir bei uns kostenlos zur Verfügung - ja, auch schon in unserem kostenfreien Grundlagenkurs "Die Basis!". Und wenn Du das Demo Konto ernst genug nimmst, hilft Dir das auf jeden Fall enorm bei dem wichtigen Schritt hin zum Live Konto.

Bei den CFDs gibt es den grossen Vorteil, dass Du Dir die Trades am Anfang so klein skalieren kannst, dass es erst einmal nur um Cent- und Rappen-Beträge geht. Und wenn Du Dich damit wohl fühlst und Du siehst, dass Du alles, was du in der Theorie gelernt hast, in der Praxis erst im Demokonto und schliesslich mit realem Kapital bei geringem Risiko umsetzen kannst, dann kannst Du das doch Schritt für Schritt sukzessive aufbauen. Das wäre der richtige Weg.

Aus diesem Grund ist meine Bitte an Dich, bei allem, was Du in der Theorie lernst: Prüfe es direkt für Dich in der Praxis. Auch zum Beispiel unser Video über die Trading Zeiten „Welcher Trading Stil ist für Dich der beste?“ In der Theorie kannst Du das nicht herausfinden, probiere es für Dich aus.

Genau dafür stellen wir Dir das Demo Konto zur Verfügung.

Der Marathonlauf

Zum Schluss muss ich den Trader, der 30, 40 Bücher liest aber noch nie einen Trade gemacht hat, einfach mal ins „wahre Leben“ übertragen.

Ich nehme das Thema "Marathonlauf" als Beispiel. Du hast also Interesse, einen Marathon zu laufen, daher liest du zwanzig, dreissig, vierzig Bücher. Und jetzt weisst Du in der Theorie bestens Bescheid, wie Du den perfekten Marathon läufst, was die richtige Pace für Dich ist, wann Du welchen Energieriegel zu Dir nimmst und wann Du etwas trinken solltest.

Doch Du hast zu diesem Zeitpunkt noch nicht einmal Deine Laufschuhe angehabt. Macht doch auch keinen Sinn...

Da das Thema Trading recht abstrakt ist, kann es daher helfen das Thema mal auf andere Bereiche zu übertragen.

In diesem Fall wird es sehr deutlich, wie wichtig es ist, einen gesunden Mittelweg zu finden zwischen Theorie und Praxis.

Liebe Grüsse und nur das Beste für Dich,

Tobias

Ähnliche Artikel

Beim Trading "im Flow" sein
Trading-Wissen

Bei den vielen Zahlen, die uns als Trader täglich begegnen, ist es wichtig, das eigenen Empfinden nicht zu vergessen und darauf zu achten, "Im Flow" zu sein.

Die vier Komponenten einer Trading Strategie
Trading Video

Ganz egal ob Du es Trading-Strategie, -System oder -Plan nennst: Es ist für Deinen langfristigen Erfolg wichtig, diese Komponenten zu definieren.

Wann Du eine Trading Strategie handeln solltest - und wann nicht!
Trading-Wissen

Für eine erfolgreiche Performance ist es essentiell wichtig zu wissen, wann Du eine Strategie handeln solltest - und wann nicht!