Die Basis!

Ein kostenfreier Online-Videokurs, der die Grundlagen für Deinen Trading-Erfolg legt.

Du hast vor, an der Börse zu handeln, doch Dir fehlen bislang die nötigen Grundkenntnisse? Du möchtest mit dem Trading beginnen und wünscht Dir eine Einführung und einen Überblick über die Märkte und deren Möglichkeiten? Oder Du hast schon Trading-Erfahrung und fragst Dich, warum Du noch nicht profitabel bist? "Die Basis!" hilft hier weiter.

87% der Trader war nicht bewusst, was der Inhalt des zweiten Videos für sie und ihr Trading für Konsequenzen hat!

Erlerne in „Die Basis!“ die Zusammenhänge zwischen Dir, dem Trader, der Bank und dem Broker. Hole Dir das nötige Wissen über die Unterschiede zwischen den verschiedenen Märkten. Fang an, diese Branche zu verstehen, in dem Du lernst, was wirklich an der Börse gehandelt wird - und was nicht! Erlerne die verschiedenen Möglichkeiten der Chart-Darstellung und - Visualisierung, die Funktionen der unterschiedlichen Orderarten u.v.m.

78% der Trader freuten sich, mit dem Kurs endlich ein Dokument zu erhalten, was die Orderarten verständlich erklärt.

Erfahre, was Du wirklich brauchst, um erfolgreich zu traden: Angefangen vom Startkapital, dem richtigen Equipment, über das nötige Grundwissen bis hin zum sinnvollen Zeiteinsatz.

Direkt nach der kostenfreien Registrierung erhältst Du vollen und unbegrenzten Zugang zu diesem Online-Kurs und Du kannst Dir die Videos auf dem PC, Tablet oder Smartphone anschauen und die dazugehörigen Dokumente herunterladen und nutzen.

Viel Spass!

1 / 12

Der Trader und die Börse

In diesem Video lernst Du die Zusammenhänge zwischen Dir, dem interessierten Trader, und der Börse kennen. Warum kannst Du nicht direkt an der Börse handeln, und wofür braucht es Banken und Broker?

Zugegeben, nicht der spannendste Einstieg - ein live tickender Börsenchart wäre für viele wohl interessanter. Doch dieses Modul wird unterschätzt und ist die Basis für die beiden nächsten wichtigen Videos!

Du erfährst den Unterschied zwischen einer Bank und einem Broker sowie der wahren Bedeutung einer Partnerschaft mit dem Broker.

2 / 12

Regulierte Börse und OTC

"14 Minuten?! Tobias, muss das sein? Dafür habe ich gerade nicht die Zeit..."

Ja, das muss sein! So selten ich dieses Wort benutze, doch dieses Modul ist mir eine Herzensangelegenheit. In diesem Video lernst Du über die Unterschiede von regulierten und unregulierten Märkten. Klingt erst einmal recht unspektakulär.. doch diese haben teils drastischen Ausmasse auf Deinen Handel - und Deinen Erfolg!

Nur wenige Märkte werden direkt an einer Börse gehandelt. Sprich: Hier gibt es Käufer und Verkäufer. Die populärsten Märkte jedoch haben keine Regulation. Dies kann für Dich als Trader fatal sein!

3 / 12

Wichtige Trading-Vokabeln

Es bedarf nicht all zu viel Vorwissen für den Börsenhandel. Doch einige Vokabeln sind essentiell wichtig. Vor allem wenn man bedenkt, dass für unterschiedliche Märkte verschiedene Begriffe verwendet werden obwohl das Gleiche gemeint ist.

In diesem Video schauen wir auf die Bedeutung von Kontrakten und Lots, Punkten, Ticks und Pips und vertiefen in diesem Zusammenhang noch einmal unser Wissen über regulierte und unregulierte Märkte. Das Ziel dieses Moduls ist, dass Du im Anschluss fit in der Benutzung dieser Vokabeln bist.

Materialien
  • Boersen Vokabeln
4 / 12

Trading Wissen

In diesem Video fokussieren wir uns auf das Thema „Trading Wissen“. Erfahre, was es wirklich an Wissen braucht und wann Du es mit dem Lesen von Büchern und Besuchen von Vorträgen, Seminaren und Co übertreiben kannst.

Trading ist ein Handwerk. Das vergessen oft einige Trader, wenn Sie erst einmal 30–40 Bücher lesen, bevor sie den ersten Trade platzieren. An der Börse gilt nicht „mehr Wissen = mehr Erfolg“!

5 / 12

Trading Zeit

Das Thema der benötigten Zeit ist vermutlich das Thema mit den meisten Irritationen. Braucht es wirklich den ganzen Tag Zeit um erfolgreich zu handeln? Natürlich nicht! Studien belegen sogar, dass weniger Zeiteinsatz häufig zu einer besseren Performance führt.

In diesem Video erfährst Du, wie Du Dir Deine Trading Zeit am besten definierst. Denn diese hat Auswirkungen auf den zu handelnden Markt und den Trading Stil. Es ist mir ein Anliegen, dass Du zuerst Deine verfügbare Zeit festlegst und wir dann schauen, welcher Trading-Stil für Dich in Frage kommt.

6 / 12

Trading Equipment

Die Unabhängigkeit des Ortes ist für viele ein Hauptgrund, warum sie beginnen wollen zu traden. Dabei ist zu beachten, dass es gerade im Daytrading wichtig ist, einen Computer zu nutzen und vor allem eine konstante Internetleitung zu haben.

Als Trader bist Du dafür verantwortlich, wie gut die Live-Börsendaten bei Dir ankommen. Daher lernst Du in diesem Video was zu unternehmen ist, damit Du die beste Qualität an Daten erhältst.

7 / 12

Trading Kapital

„Du musst mindestens x-Tausend EUR/CHF im Konto haben. um vom Trading leben zu können“. Solche Aussagen sind schnell getroffen und fast überall zu lesen. Doch diese Pauschalisierungen helfen uns nicht weiter.

Natürlich bedarf es einer Mindest-Kapitalisierung, doch dann ist es wichtig zu verstehen ist, dass das Startkapital erst einmal „nur“ den Trading-Markt und den Trading-Stil bestimmt. Abgesehen davon ist möglich, mit jedem Startkapital nahezu jedes Ziel zu erreichen.

Materialien
  • Ziel
8 / 12

Die Chart-Darstellungen

Nach all der Basis ausserhalb einer Trading Plattform schauen wir nun das erste Mal in die Charts. Neben der Marktauswahl ist es wichtig einzustellen, wie Dir der Markt angezeigt werden soll. Die bekanntesten und meistbenutzten Darstellungsmöglichkeiten sind: der Linien-Chart, der Kerzen-Chart (englisch: Candle-Stick) und der Bar-Chart, auch Balken-Chart genannt.

Keine Darstellungsmöglichkeit ist hier „besser“ als die andere und doch ist es gut, diese zu kennen. In diesem Video schauen wir auf alle drei Möglichkeiten der Darstellung.

9 / 12

Die Chart-Methoden

Die meisten Trader nutzen immer nur den Zeit-Chart. Vermutlich auch, weil sie es nicht anders kennen und sich gar nicht darüber im Klaren sind, dass es noch andere Möglichkeiten gibt. Es spricht nichts gegen den Zeit-Chart, doch kennst Du schon den Range Bar oder den Tick Chart?

In diesem Video lernst Du diese drei Möglichkeiten näher kennen. Wir beleuchten die Vorteile der einzelnen Methoden und welche Methode zu Deinem Stil passen könnte.

10 / 12

Die Unterschiede der Orderarten

Um an der Börse zu handeln, sprich zu kaufen und zu verkaufen, brauchst Du das nötige Wissen über die Möglichkeiten dies zu tun. Die drei bekanntesten und meistbenutzten Orderarten heissen Market Order, Stop Order und Limit Order.

In diesem Video lernst Du über die Unterschiede der Orderarten und wann Du welche Order nutzen solltest, um den Trade in der Plattform auch so umzusetzen, wie Du es zuvor geplant hast.

Bitte scrolle auf der linken Seite nach unten um zu den Videos 11 und 12 zu gelangen.

Materialien
  • Orderarten
11 / 12

Der erste Trade

Mit dem erlernten Wissen der Chart-Darstellung, aber vor allem der verschiedenen Orderarten, werden wir nun - noch komplett ohne Strategie - einen Trade tätigen.

Die Orderarten sind natürlich nicht nur für den Einstieg nützlich, sondern auch zur Absicherung von Gewinn und Verlustbegrenzung.

12 / 12

Das war "Die Basis!"

Das war "Die Basis!" und ich freue mich, wenn Du einiges aus diesem Kurs mitnehmen konntest.

Im nächsten Kurs "Der Start!" werden wir detaillierter auf die einzelnen Futures eingehen. Wir sprechen über Margin, verschiedene Basiswerte, schauen auf die Anatomie einer Trading Strategie und werden Trades eingehen im Trading Stil "Scalping" und "Intraday-Trading". Wir befassen uns mit einem Trading Tagebuch, einem Performance Report und vielen weiteren Themen.

Hier kommst Du direkt zum nächsten Online Videokurs "Der Start!"

Registriere Dich jetzt kostenlos um sofort mit diesem Kurs zu starten.

Indem Du fortfährst, stimmst Du unseren Nutzungsbedingungen und unserer Datenschutzerklärung zu. Du kannst der Verwendung Deiner E-Mail-Adresse jederzeit widersprechen.